Dies ist nur ein neuer Ausdruck für etwas, was gute Verkäufer seit Jahrzehnten gebrauchen: Sie verteilen kostenlos Informationen, welche für den Kunden genug Wert haben, dass sie ihnen weiterhin zuhören. Die Herausforderungen sind erstens, hochwertigen Content zu schreiben und zweitens, diesen so zu positionieren, dass er auch gelesen wird. Das Ziel liegt darin, dafür zu sorgen, dass möglichst viele den Content sehen und diesen für so wichtig halten, dass sie ihn wiederum teilen. Dies wird oft auch als «Virales Marketing» bezeichnet. Hierzu gibt es verschiedene «interne Kanäle», wie zum Beispiel per Email die Kunden auf den Artikel aufmerksam zu machen, diesen auf allen Social Media Kanälen zu teilen oder den Artikel zu «Cross-Posten», was bedeutet, dass man den kompletten Artikel auf verschiedenen Plattformen veröffentlicht. Des Weiteren gibt es auch «Externe Kanäle», über welche man weniger Kontrolle hat. Hierbei handelt es sich um die klassischen Zitierungen: Man zitiert im eigenen Artikel diverse andere Artikel anderer Autoren und weist diese darauf hin, in der Hoffnung, dass diese den Artikel wiederum in ihren Medien teilen werden. Eine weitere Möglichkeit ist das Guest-Blogging, was bedeutet, dass man für andere Seiten Artikel schreibt, welche dann auf die eigene Webseite verlinken. Dies macht nur Sinn, wenn der Artikel auf der entsprechenden Plattform viel häufiger gelesen wird als auf der eigenen. Zudem besteht die Möglichkeit zur Nutzung eines «Influencer Outreachs», bei dem man einflussreiche Personen entsprechend ihrer Reichweite dafür bezahlt, den erstellten Artikel zu bewerben.

Contact Me

I'm not around right now. But you can send me an email and I'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search