Meditation im Alltag

Home / Blog / News / Meditation im Alltag

Wahrscheinlich hast Du auch schon mal eine Meditationstechnik gelernt – Vielleicht auch viele verschiedene Techniken. Super! Dann hast Du die vielleicht die Spitze des Eisbergs kennengelernt. Das Wichtigste ist aber, regelmässig zu üben – das gelingt Dir nicht?

Oft werde ich gefragt: „Wie schaffst Du das? Wie findest Du Zeit, all die Dinge zu tun – Du arbeitest doch auch? Studierst Du nicht noch neben Deiner Arbeit? Wie machst Du das, dass Du auch noch Zeit dazu hast, regelmässig zu meditieren?“

Naja, nach vielen Jahren der Übung, Abenteuer und unzähligen Kursen, habe ich meine persönliche Methode entwickelt, die mir sehr gut ermöglicht, egal welche Art von Meditation in meinen Alltag zu integrieren. Viele meiner Freunde hatten mit derselben Methode auch einen riesigen Erfolg.

Und ich habe aus erster Hand beobachten können, welche phänomenale Transformationen zum Positiven möglich sind, wenn man eine regelmässige Meditationspraxis hat.

Das Problem ist nur, dass viele der traditionellen Meditationsstile absolut nicht in die moderne Welt passen. Wiederum andere Methoden sind so langweilig, dass der Schuss nach hinten losgehen kann.

Und oft, geben Leute das Meditieren wieder auf, bevor sie die unglaublichen „Benefits“ eines regelmässigen Trainings erfahren konnten.

Dies ist der Grund, warum „Managing Meditation“ aus hunderten von Stunden der Praxis entstanden ist. Es beinhaltet die minimale effektive Dosis an einfachsten Meditationstechniken, die Du einfach in Deinen Alltag integrieren kannst.

Meditiere im Zug, am See, beim Anstehen vor der Kasse …

In unserem hektischen Alltag ist es oft schwer, eine ruhige Minute zu finden. Dennoch ist es wichtig, regelmässig zu meditieren, um unsere innere Balance zu wahren. Ich verrate Dir, wie Du auch in Deinem stressigen Alltag Zeit für eine kleine Meditation findest.

Egal ob Du im Zug, auf dem Arbeitsweg oder beim Anstehen vor der Kasse bist – ganz egal wo Du Dich gerade befindest, Du kannst immer ein paar Minuten meditieren. Du kannst auch einfach nur Deine Achtsamkeit im Alltag trainieren.

Tatsächlich, ist es so einfach, dass Du es in nur 6 Abenden meistern kannst!

Was ich Dir persönlich beibringen will im Kurs „Managing Meditation“ und wie Dir diese Übungen helfen werden:

  • 1f64f - Meditation im Alltag Effiziente Meditationstechniken werden zu einem Teil Deines Alltags und Du wirst glücklicher, gelassener und vitaler.
  • 1f64f - Meditation im Alltag Du hast mehr Zeit, Dich mit Deinen Zielen zu beschäftigen.
  • 1f64f - Meditation im Alltag Du wirst resistenter gegen Stress und negative Einflüsse.
  • 1f64f - Meditation im Alltag Deine Intuition wird gestärkt: Dein EQ – der Erfolgsfaktor Nr. 1 im Geschäftsleben – wird besser, Du wirst kreativer und findest effizienter Lösungen zu Problemen.
  • 1f64f - Meditation im Alltag Deine Resilienz steigt: Du wirst allgemein belastbarer und es fällt Dir einfacher „abzuschalten“ und Dich zu entspannen

Also, wenn Du bereit bist, Meditation zu Deiner täglichen Praxis zu machen, ohne viel Zeit zu investieren, den Lotos-Sitz zu lernen oder in ein Kloster zu gehen, dann lade ich Dich herzlich dazu ein, einer meiner Workshops zu besuchen.

Mindfulness und Meditation während der Arbeit?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man Mindfulness in den Arbeitsalltag integrieren kann. Einige Ideen könnten sein:

  1. Bewusstes Atmen: Eine Möglichkeit, während der Arbeit Mindfulness zu praktizieren, ist das bewusste Atmen. Dabei konzentriert man sich auf den Atem und beobachtet, wie sich der Bauch beim Einatmen hebt und beim Ausatmen senkt. Dies kann helfen, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren und den Geist zu beruhigen.
  2. Meditation: Meditation ist eine weitere Möglichkeit, um während der Arbeit Mindfulness zu praktizieren. Es gibt viele verschiedene Arten von Meditation, wie zum Beispiel die Konzentrationsmeditation, bei der man sich auf einen Gegenstand oder einen bestimmten Aspekt der Erfahrung konzentriert. Eine andere ist die Offenheitsmeditation, bei der man alle Gedanken und Emotionen willkommen heisst und sie ohne Urteil beobachtet.
  3. Pausen: Es ist wichtig, regelmässig Pausen einzulegen, um sich zu entspannen und zu regenerieren. Diese Pausen können genutzt werden, um Meditation zu praktizieren, indem man bewusst die Umgebung wahrnimmt und sich auf die gegenwärtigen Erfahrungen konzentriert.
  4. Bewegung: Bewegung kann dazu beitragen, Stress abzubauen und den Geist zu beruhigen. Man kann zum Beispiel eine kurze Dehnübung machen oder eine Runde um den Block gehen, um sich während der Arbeit zu entspannen und den Geist zu klären.

Erfahre mehr über Mindfulness im Business.

Es ist wichtig, dass man sich die Zeit nimmt, um diese Praktiken in den Alltag zu integrieren, um von ihnen zu profitieren. Nur so wirst Du Erfolg haben und von Tag zu Tag besser werden, in allem, was Du tust.

Eine alltagstaugliche Meditation

Suchst Du eine Meditationstechnik, die für die meisten Menschen geeignet ist und auch alltagstauglich ist? Metta-Meditation ist eine Form der buddhistischen Meditation, die auf den Prinzipien des Mitgefühls basiert und auf die Förderung positiver Emotionen wie Güte, Freundlichkeit und Wohlwollen abzielt. Die Metta-Meditation ist eine gute Wahl für Anfänger, da sie relativ einfach ist und die Konzentration nicht auf komplexe Gedanken oder Konzepte gerichtet ist.

Die Metta-Meditation beginnt in der Regel damit, dass man sich selbst mit freundlichen Gedanken und Wünschen für Glück und Wohlergehen begegnet. Von dort aus werden die Gedanken und Wünsche auf Freunde und Familie ausgedehnt und schliesslich auf alle Lebewesen.

Die Metta-Meditation, wie auch viele andere Meditations- und Achtsamkeitstechniken, kann dazu beitragen, die Fähigkeit zu erhöhen, Mitgefühl und Wohlwollen für andere zu empfinden, und kann dazu beitragen, Stress und negative Emotionen zu reduzieren. Sie ist auch eine Möglichkeit, die geistige Klarheit und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern. Damit kannst Du anfangen …

Ich würde Dir aber empfehlen einfach einen Kurs bei mir zu besuchen :-)

Ich biete aktuell Einsteigerkurse in Solothurn und in Bern an. Hier findest Du die Links:
Meditation lernen in Solothurn | Meditation lernen in Bern

Schreibe einen Kommentar

0 Shares
Teilen
Teilen
Twittern
Pin
Datenschutz
Ich, Marc Dietschi (Wohnort: Schweiz), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Marc Dietschi (Wohnort: Schweiz), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.