Lust

Worauf hast Du wirklich Lust? Was ist sinnvoll und was weniger?

Bereits die Philosophen in der Antike haben festgestellt, dass wir Wesen sind, die stets das Leid vermeiden wollen und mehr Lust empfinden wollen. Ein Mangel an Lust führt zwangsläufig zur Einsamkeit, wie auch die falschen „Lustbefriedigungen“ meist nicht ohne Konsequenzen bleiben. Also was bereitet uns wirklich Lust? Worauf sollten wir lieber verzichten?

Top Nr.1 – Sex

Lust

Diese Tatsache müsste Dich nicht überraschen. Jeder Mensch, egal ob Männer oder Frauen, hat Lust auf Sex. Die grösste Lust empfinden wir tatsächlich, wenn wir mit einer Person auf körperlicher Ebene nahe kommen, die uns wichtig ist.

Zu viel Sex mit fremden Personen und/oder Pornokonsum kann unser Lustempfinden negativ beeinflussen. Daher solltest Du zwar für etwas Abwechslung im Sexualleben, aber nicht für zu viel Abwechslung in der Wahl der Sexualpartner sorgen. Auf jeden Fall sind Sex und vor allem auch das Vorspiel Tätigkeiten, bei denen sehr Dopamin ausgeschüttet wird.

Top Nr.2 – Essen

Lust

Ja essen schüttet Dopamin aus. Es war noch nie so einfach sich Nahrung zu besorgen wie im 21. Jahrhundert. Ein paar Klicks auf dem Smartphone sind ausreichend, um bei unserem Lieblingslieferanten zu bestellen.

Wahrscheinlich ist auch klar, dass sinnlos auf dem Sofa Chips in sich reinzustopfen nicht nachhaltig glücklich macht. Alternative: Essen kann ein sozialer Prozess sein, wo man seine Lieblingsspeisen mit Menschen teilt, die einem viel bedeuten. Wenn Du gerne isst, dann lese doch weiter bis zu Nr. 8 und dann weisst Du, was Du an Stelle der Bestellung beim Pizzaservice machen könntest.

Top Nr.3 – Reisen

Lust

Wir Europäer liegen nicht umsonst ganz weit oben, wenn es darum geht die Welt zu entdecken. Reisen gibt vielen Menschen die Chance aus dem stressigen Alltag heraus zu treten und dafür eine neue Welt zu entdecken.

Der „Malle-Urlaub“ oder die Skiferien werden dabei jedoch wahrscheinlich nicht das grösste Lusterlebnis hervorrufen. Studien und Erhebungen legen nahe, dass vor allem Reisen in unbekannte Kulturen wie zum Beispiel nach Brasilien, Indonesien oder Israel das Lusterlebnis steigern können.

Top Nr.4 – Shopping

Lust

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass bei einer Transaktion mit der Kreditkarte Dopamin in unserem Gehirn ausgeschüttet wird. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die Transaktion im realen Leben oder im Internet getätigt wurde. Der Spruch „Shoppen macht glücklich“ kommt nicht von irgendwoher. Tatsächlich kann eine Shoppingtour das Gemüt anheben. Vor allem Frauen gehen sehr gerne shoppen, um sich ablenken und die eigene Laune zu verbessern.

Eine Gefahr, die hier besteht ist, dass man sich zu sehr vom Einkaufen abhängig macht und gar nicht mehr ohne die nächste Shoppingtour Glück empfinden kann. Das hat übrigens dazu geführt, dass in der Schweiz 40 % der verkauften Kleider beim Zeitpunkt der Entsorgung nie oder nur selten getragen wurden!

Top Nr.5 – Filme schauen

Das halte ich persönlich für Zeitverschwendung, aber hast Du Dich schon mal gefragt, warum so viele Menschen Geld ausgeben, um einen Film zu schauen und überteuertes Popcorn zu essen? Ganz einfach: Weil es glücklich macht. Das Kino gibt uns die Möglichkeit kurz aus dem Alltag zu entfliehen, ohne in einen Flieger steigen zu müssen.

Sinnvollerweise können wir unsere Freunde oder unseren Partnern mitnehmen und die Erfahrung damit noch bereichern. Gerade die soziale Komponente spielt bei der Ausschüttung von Dopamin eine grosse Rolle.

Übrigens haben es uns Netflix und Co… so einfach wie noch nie gemacht Zuhause Filme zu schauen und ein Heimkino nach unseren Vorstellungen einzurichten. Und wenn Du über 30 bist und daher nicht weisst, was „Netflix-Chill“ bedeutet: Damit ist Nr.1 gemeint 😉

Top Nr.6 – Gute Musik

Kennst Du das auch? Es ist Montagmorgen und Dein Wecker klingelt und am liebsten würdest Du den ganzen Tag noch im Bett liegen bleiben? Dann wird es an der Zeit die Musik anzudrehen. Psychologen haben schon seit geraumer Zeit herausgefunden, dass Musik einen positiven Effekt auf unsere Gehirnstrukturen haben kann und auf diese Weise z. B. unsere Motivation verbessern kann. Zu einer der beliebtesten Musikarten gehört hierbei Reggaeton. Gerade die positive Melodie von dieser Musikrichtung hat einen besonders belebende Wirkung auf unseren Geist.

Klassische Musik soll sich hingegen positiv auf Deinen Intelligenzquotienten auswirken.

Top Nr.7 – tiefgründige Gespräche

Nach geraumer Zeit ist bekannt, dass uns „Ablenkungen“ nicht nachhaltig glücklich machen. Deswegen stellt sich die Frage auf welche Weise wir tiefgründig Lust und Glück über einen längeren Zeitraum empfinden können: In den meisten Fällen ist es vollkommen ausreichend, wenn wir uns mit einer Person unterhalten können, die uns auf seelischer Ebene sehr gut versteht. Wenn beispielsweise das erste Gespräch eine grosse Bereicherung war, denken wir noch lange daran und haben eventuell auch Lust darauf uns mit dieser Person wieder zu treffen. Sorge dafür, dass Du mehr solcher Menschen in Dein Leben ziehst und trenne Dich von denen, die Dich „runterziehen“.

Top 8 – Einen Kurs besuchen

Abwechslung macht Lust. Hast Du Dir schonmal darüber Gedanken gemacht, warum wir im Alltag so selten Lust empfinden? Wenn Du 30 bist, dann sind 80 % in Deinem Leben reine Routine! Das Verhalten ist wie „einprogrammiert“. Wenn wir in unseren eigenen Gewohnheiten gefangen bleiben, dann wird es uns auch schwerfallen unseren Horizont zu erweitern – man wird „faul“. Eine Lösung aus diesem Alltagstrott auszubrechen und etwas Neues zu empfinden, kann einfach ein Kursbesuch sein. In grösseren Städten wie Zürich, Genf oder Bern findest Du Kurse zu fast jedem Themenbereich. Es spielt eigentlich gar keine Rolle, ob Du einen Tanzkurs (siehe Nr. 6) oder Kochkurs besuchst. Hauptsache Du probierst mal etwas Neues aus und Dein Dopaminspiegel wird steigen.

Top Nr.9 – Sport

Dieser Punkt mag sich im ersten Moment ein wenig absurd anhören. Es gibt immerhin genug Menschen, die am liebsten den ganzen Tag auf der Couch liegen würden, als sich körperlich zu betätigen. Dennoch ist es wissenschaftlich nachgewiesen, dass Sport die Motivation steigern kann. Wenn man erstmal in den Prozess gekommen ist, empfindet man auch viel mehr Lust für die gewählte Sportart, als wenn man sich gedanklich noch dazu überwinden muss. Deswegen ist es empfehlenswert, dass Du Dich für diejenige Sportart entscheidest, für welche Du die geringste Überwindungskraft aufwenden musst, um zu starten. Alles andere erledigt dann Dein Dopaminspiegel.

Top Nr.10 – neue Menschen kennenlernen

Dass soziale Interaktionen unser Glückslevel steigern, ist keine neue Erkenntnis. Dennoch begeben wir uns im Alltag viel zu selten in Situationen, wo wir neue Menschen kennenlernen. In Zeiten des Internets ist es viel einfacher geworden sich Zuhause in seinen vier Wänden zu verstecken und Freunde auf Facebook oder Instagram zu suchen. Jedoch hat eine Harward Business Studie belegt, dass genau das Gegenteil geschieht: Je mehr Zeit wir mit den sozialen Medien verbringen, desto einsamer fühlen wir uns. Das schlägt sich langfristig auch auf unser Gemüt wieder. Sehr schnell fühlen wir uns alleine, isoliert und Schritt für Schritt auch deprimiert.

Da Du nun weisst, dass all die neuen Technologien eher zu einer Vereinsamung des Individuums führen und 10 Ideen gelesen hast, was Du stattdessen machen könntest, dann teile doch diesen Beitrag für Deine Freunde und gehe anschliessend raus und lerne neue Leute kennen.

Leave a Comment

Kontaktiere mich

Ich bin im Moment nicht online. Du kannst mir aber eine Nachricht hinterlassen, und ich werde mich so schnell wie möglich bei Dir melden.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

censored 1726364 1280 150x150 - Lustuniverse 1044107 1280 150x150 - Lust