Taoistische Alchemie – Das Goldene Elixier

Das Goldelixier-System bezieht sich hier auf eine Reihe von taoistischen Trainingsmethoden (Neidan, 内丹, nèidān, innere Alchemie), die ermöglichen können, wonach Alchemisten auf der ganzen Welt seit Tausenden von Jahren gesucht haben, nämlich zur Unsterblichkeit.

Während die “gewöhnlichen” Alchemisten die Herstellung eines Elixiers der Unsterblichkeit aus Mineralien, Metallen oder Pflanzen mit verschiedenen chemischen und mystischen Prozessen herzustellen versuchten, haben die taoistischen Vorfahren Wege in unserem eigenen Körper und replizierbare Prozesse gefunden, die die Herstellung des Elixiers in unserem Körper ermöglichen. Wir nennen diesen Prozess das innere Elixier-System. Von den Techniken des Qigong oder Yoga unterscheidet sich Neidan dadurch, dass es den Schwerpunkt auf geistige Techniken legt und die physischen Übungen nur vorbereitende Stufen sind.

Im Neidan fungiert unser Körper als Ganzes als Herd / Labor oder Küche und die drei Dantian

  • Shang dantian (上丹田), oberes Dantian: Über der Nasenwurzel, in der Mitte zwischen den Augenbrauen und entspricht dem Punkt “Ex-HN 03” (Extrapunkt).
  • Zhong dantian (中丹田), mittleres Dantian: in der Mitte des Brustkorbes in etwa auf der Höhe der Brustwarzen und entspricht dem Punkt “KG 17” (Konzeptionsgefäß/Ren Mai).
  • Xia dantian (下丹田), unteres Dantian: In der Region des Unterbauches, zwei bis drei Fingerbreiten unterhalb des Bauchnabels.
dantiens 1 1024x1024 - Taoistische Alchemie - Das Goldene Elixier

fungieren als drei Kessel. Wenn sich der Praktizierende im Lotossitz befindet, sieht er wie ein dreibeiniger Kessel mit zwei Griffen aus. Der Kessel ist der Behälter, in dem die Zutaten für das Elixier gekocht oder synthetisiert werden. Es gibt verschiedene Stufen, die an dieser Stelle nicht aufgelistet werden. Die höchste Stufe des Kessels ist der Goldkessel, und das aus dem Goldkessel hergestellte Elixier wird als Goldelixier bezeichnet.

Im taoistischen Modell des menschlichen Lebens gibt es drei wichtige Momente: Der erste Moment ist die Befruchtung; der zweite ist die Fusion der beiden Energien zu einer einzigen, bei der der Embryo gebildet wird; und der letzte ist die volle Entwicklung des Fötus unmittelbar vor der Geburt.

Dieses Stadium vor der Geburt hat im taoistischen Lebensmodell eine hohe Bedeutung, es ist das Stadium, in dem alle wesentlichen Lebenskräfte der Person (Yuanjing) entwickelt werden.

Nach der Geburt, wenn die Pubertät erreicht ist, erreichen die Energien und die Vitalstoffe einer Person ihr Maximum. Danach beginnen die Energien sich zu erschöpfen, bis die wesentlichen Lebenskräfte verbraucht sind.

Die Lebensspanne und der Gesundheitszustand eines normalen Menschen hängen also von zwei Faktoren ab: von der Menge der vor der Geburt gewonnenen Lebenskräfte und von der Abnutzungsgeschwindigkeit danach.

Auf der Grundlage dieses Modells fand der Taoismus einen Weg, den Tod zu besiegen, nämlich diesen Prozess umzukehren. Zuerst die Rückkehr zur Pubertät, dann eine weitere Rückkehr zum Neugeborenen und schliesslich zur Zeit vor der Geburt. Natürlich bedeutet das nicht, dass sich unser Körper wieder in ein Baby verwandelt, es bedeutet, dass wir auf das Niveau der wesentlichen Lebenskräfte zurückkehren, bevor er sich abnutzt, und sogar noch weiter in das Stadium vor der Geburt, sodass man mehr Lebenskräfte zurückgewinnen kann.

Auf der Grundlage dieser Theorie schufen die taoistischen Vorfahren eine Reihe von Trainingsmethoden. Im taoistischen Vokabular nennt man diesen Prozess Drehen von drei zu zwei, von zwei zu eins (Taichi), von eins zur ursprünglichen Quelle. Und die Methoden werden als das Goldelixier-System zusammengefasst. Es besteht aus drei Hauptteilen, der Umwandlung von Vitalstoffen in Energie, der Umwandlung von Energie in Geist und der Umwandlung von Geist in die Leere des Ursprungs.

Während der Ausbildung zum Goldelixier-System benutzt ein Praktizierender also seinen Körper als Herd und die Dantian als Kessel. Auch im Inneren des Körpers gibt es verschiedene Energien, die Yin- und Yang-Energien, die aus dem Universum entnommenen Energien und die Energien der fünf Elemente. Diese Energien dienen als Zutaten für die Herstellung des Elixiers. Eine weitere wichtige Zutat ist das spirituelle Licht (Ling) im Universum. Dann kann der Praktizierende damit beginnen, die Vitalstoffe, die Energien und Geist (es gibt mehrere Formen von Geist) umzuwandeln. Während des Prozesses kann der Geist, je nach Zweck, als Behälter für Energien wirken, die Energien können auch als Behälter für den Geist wirken. Diesen Prozess der Rückkehr zur ursprünglichen Quelle unter Verwendung der ausgeklügelten Methoden zur Herstellung des Goldelixiers nennt man eben das Goldelixier-System.

Abhängig von jeder einzelnen Person sind die im Goldelixier-System verwendeten Inhaltsstoffe unterschiedlich, sodass es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, das Goldelixier-System zu praktizieren. Das System ist kompliziert und schwer mit Worten zu vermitteln. Es ist schwer, ohne einen erfahrenen Lehrer erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund haben in der Geschichte nur sehr wenige Erfolg gehabt.

ÜBERSETZT und ERGÄNZT aus dem original Beitrag in Master Wang’s Column (Übersetzt aus dem Mandarin von Shuyu)

Schreibe einen Kommentar

X