Kennt ihr Bulletproof Coffee?

 In Business, Fitness, Health, Lifestyle

Bulletproof Coffee

Heute will ich euch ganz schnell etwas Cooles näher bringen, was ich erst vor etwa einem Jahr kennengelernt habe. Seit etwa meinem 17. Lebensjahr trank ich gerne Kaffee am morgen…. viel Kaffee… möglichst starker Kaffee… 3x Espresso mit Milch. Wach? Nein…. Kaum bei der Arbeit angekommen trank ich einen weiteren Kaffee… ich ging sogar mal so weit, dass ich in den Wassertank meiner Kaffeemaschine Grüntee füllte, um herauszufinden, ob die Kombination von Koffein und L-Theanin mir auf die Sprünge helfen könnte.
Zeitweise habe ich versucht das übelste aller Gifte unter meinen Kaffee zu mischen: Zucker, aber da war nach einem kurzen “Boost” auch bald der Insulinschub zu spüren, welcher sich anfühlt, das könnte man gleich wieder schlafen gehen.
Hätte damals schon ein Rezept für Bulletproof Coffee gegeben, hätte das mir die ganze Experimentiererei erspart.

Ist Fett gesund?

Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, dass die zweite Komponente meines Kaffees daran schuld war, dass er kaum Wirkung zeigte.
Vorzugsweise kaufte ich nämlich Milch mit möglichst wenig Fettanteil – denn Fett soll ja ungesund sein – Dieser Irrglaube war damals gesellschaftlich noch komplett akzeptiert.`
Mein Kaffeekonsum blieb also über Jahre hinweg gleich hoch, ohne dass ich mir weiterhin Gedanken darüber machte.
Hier siehst Du mich übrigens im Jahre 2003 irgendwo in Deutschland an einer LAN (Eine “LAN Party” ist ein Event, an welchen man seinen Computer anschleppt, um dann das ganze Weekend miteinander oder gegeneinander zu “zocken” resp. spielen.) auf einem Tisch schlafen. Das folgende Bild wäre mit Bulletproof Coffee wahrscheinlich nie entstanden:

039 - Kennt ihr Bulletproof Coffee?

Daher will ich euch heute diese ganz coole Sache etwas näher bringen. Es soll der Energie-Boost schlechthin sein und wird auch von den Anhängern des intermittierenden Fastens getrunken, da es angeblich den Fastenzyklus nicht unterbricht.

Kaffee und Butter

Ich habe Bulletproof Coffee während meines Studiums an der Fachhochschule kennengelernt. Irgendwann erzählte mir jemand: “Du musst den Kaffee mit Butter trinken … das machen die Spezialeinheiten in den USA auch so”. Also habe ich mich mit der Materie mal auseinandergesetzt und habe verschiedene Kombinationen ausprobiert:

  • Kaffee mit normaler Butter
  • Kaffee mit “geklärter” Butter
  • Kaffee mit Kokosfett
  • Kaffee mit Kokosfett und geklärter Butter
  • Kaffee mit Kokosfett, geklärter Butter und Kurkuma

Bis ich dann einfach mal googelte, um zu schauen, woher die Idee stammt und ob dieser “jemand” vielleicht argumentiert, welche Butter die beste für den Trank sei. Dabei bin ich auf die Webseite des Erfinders gestossen. Dieser legt übrigens viel Wert darauf, dass man die beste Qualität an Kaffeebohnen verwenden sollte.

Das originale Rezept von bulletproof.com

  1. It all starts with the beans. Brew 1 cup (8-12 ounces) of coffee using filtered water with 2 ½ heaping tablespoons of freshly ground Coffee Beans. Use a French Press for ease of use and to preserve beneficial coffee oils that paper filters keep out.
  2. Add 1 teaspoon to 2 tablespoons of Brain Octane Oil. You’ll learn much more about Brain Octane Oil below, but keep in mind that this stuff is powerful. Start with 1 teaspoon per cup and work your way up to 1-2 tablespoons over several days.
  3. Add 1-2 tablespoons of grass-fed, unsalted butter or grass-fed ghee. You read that right. It says butter. Don’t worry. This mixture also makes the creamiest, most delicious cup of coffee you’ve ever had. Oh, and make sure your butter is unsalted. Salty coffee is gross.
  4. Mix it all in a blender for 20-30 seconds until it looks like a foamy latte.

Quelle: https://blog.bulletproof.com/how-to-make-your-coffee-bulletproof-and-your-morning-too/

MCT Öl

Das “destillierte Kokosfett” ist eigentlich nichts anderes als C8 MCT-Öl, welches bei uns in der Schweiz zum Beispiel von Quantisana angeboten wird. In Deutschland gibt es auch bereits einen Lieferanten, welcher das Öl auch in die Schweiz liefert.
Das zweite Fett (geklärte Butter oder Gee) gibt es selbst in der Migros oder im Coop und wird zum Braten gebraucht.

Testet es selber und berichtet mir doch, ob es Euch geschmeckt hat. Auf jeden Fall macht es wach, gibt einen klaren Fokus und das Hungergefühl lässt lange auf sich warten…

Also, mein Tipp für den Start in den Tag… nebst einer kalten Dusche!

Einen Kommentar hinterlassen

Kontaktiere mich

Ich bin im Moment nicht online. Du kannst mir aber eine Nachricht hinterlassen, und ich werde mich so schnell wie möglich bei Dir melden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Hier ist eine Glühbirne ersichtlich, welche SAFIT als eine Welt aus innovativen Ideen symbolisiert.Ein Mikrofon, wie man es sieht, wenn man Keynote Speaker ist und vor vielen Leuten ein Referat hält. Im Hintergrund ist das Rampenlicht zu sehen.